Herzkrankheiten – es gibt mehr Erkrankungen am Herz, als nur den Herzinfarkt

Es ist erstaunlich festzustellen, dass bei Herzerkrankungen oder Herzkrankheiten immer sofort wie aus der buchstäblichen Pistole geschossen der „Herzinfarkt“ erwähnt wird. Selbstverständlich ist der Infarkt des Herzens bekannt, weil dieser viele Todesfälle pro Jahr weltweit hervorhebt, was aber nicht bedeutet, dass Herz-Rhythmus-Störungen oder ein Herzklappenfehler sowie eine Herzmuskelentzündung nicht weniger ernst genommen werden müssen. Es gibt zahlreiche Krankheitsbilder, die sich direkt am Herzen befinden und über die es zu sprechen gilt. Denn das Herz ist des Menschen sein Lebenselixier, und wenn hier Symptome auftreten, die darauf schließen lassen, dass es erkrankt ist oder schwächelt, gilt es, sofort einen Facharzt zu konsultieren. Doch erst einmal erfahren Interessenten hier alles über die gängigen Erkrankungen, die das Herz betreffen können.

Die vielen Herzkrankheiten auf einen Blick

Das Herzinfarkt Risiko steigert sich mit jeder Zigarette, mit jedem Softdrink, mit wenig Bewegung und einer schlechten Ernährung. Allerdings sind auch alterstypische Anzeichen natürlich gegeben, die einen Infarkt sowie Aufregung, Nervosität und dauerhafter Stress begünstigen. Die koronale Herzerkrankung ist neben dem Herzinfarkt in Deutschland die wohl meist verbreitete Herzerkrankung. Es handelt sich um eine Gefäßerkrankung am Herzen, welche 6 Millionen Menschen in Deutschland betrifft und gleichermaßen auch zu erheblichen Beeinträchtigungen wie dem Leistungsabfall und Beschwerden führen kann. Folgende Herzerkrankungen gibt es, die man ebenfalls immer auf den Schirm haben sollte, die aufzeigen, dass es mehr als nur koronale Herzkrankheiten, Herzinfarkte oder Entzündungen am Herzen gibt.

– Herzklappenfehler
– Plötzlicher Herztod
– Angeborene Fehler am Herzen
– Entzündungen des Herzmuskels
– Herzschwäche
– Herzrhythmusstörungen
– Entzündung der Herzinnenhaut ( Endokarditis )
– Gerinnungshemmung

Das sind all die Erkrankungen, die am Herzen bekannt sind und jeden treffen können. Die angeborenen Herzfehler werden meist sofort nach der Geburt bei der klassischen Vorsorge erkannt oder wenn es während des Geburtsvorgangs zu Komplikationen kommt. Es ist empfehlenswert, diese Erkrankungen am Herzen besser kennenzulernen und verstehen zu lernen, weil dadurch etwaige Symptome, Beschwerden und Erkennungsmerkmale auftreten, die eine frühzeitige Behandlung der Ursachen und Beschwerden sowie Folgen begünstigen würden.

Viele Herzerkrankungen sind rechtzeitig zu behandeln

Einige Herzerkrankungen, wie der Herzinfarkt sind rechtzeitig zu erkennen, wenn die koronalen Gefäße verstopft oder verschlossen sind. Darüber hinaus ist auch vieles durch die Lebensweise begünstigt. Wer sich schlecht ernährt, wenig bewegt und viel raucht oder gar trinkt sowie stressigen Situationen aussetzt, der kann die Gefahr deutlich steigern, an Herzrhythmusstörungen, Entzündungen im Herzen sowie einen Herzinfarkt zu erkranken. Aus diesem Anlass lohnt es sich, genauer zu beachten, was ein gesundes Herz ausmacht und wie man Symptome wie Stechen in der Brust & Co richtig deuten kann.

Es gibt in der Tat viele Herzerkrankungen, die nicht jedem bekannt sind. Hiermit dürfte es sich zumindest ändern und jeder weiß nun, welche Herzerkrankungen es gibt. Die Symptome sind bei vielen recht ähnlich, sodass einfache Routine-Untersuchungen nie schaden können, um sich bester Gesundheit zu erfreuen. Denn nahezu jegliche Herzerkrankungen sind behandelbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.